Wittelsbacher Gymnasium München

Fächer- und klassenübergreifende Projekte

Von Weltwundern, Sommergedichten und Sonnenfinsternissen
Projekttag 20. März 2015

Stand der Koloss wirklich so breitbeinig vor dem Hafen von Rhodos, wie man es aus verschiedenen Abbildungen kennt? Lässt sich der Sommer lyrisch einfangen? Können wir Fotografien von der Sonnenfinsternis anfertigen?

Das sind nur drei Fragen aus der breiten Palette an Projekten, die am heutigen Projekttag auf eine Antwort warteten. Über zwanzig Themen wurden angegangen, über zwanzig Arbeitsgruppen machten sich auf den Weg.

Wir dokumentieren hier live in Wort und vor allem Bild, was diese Arbeitsgruppen am heutigen Tag fabrizieren. Bleiben Sie dran!

Lyrik mediterran

Geschicklichkeitsparcour

Tanz mediterran

Tanz boarisch

Reiseführer in den Süden

Theaterstück „Lorbeeren für Claudius“

Wer wird Millionär? – Ein nicht ganz ernst gemeintes Spiel um Viel (Wissen)…

Stadtgang, Stadtfinden

Theaterstück mit lateinisch-französischen Elementen

Sonnenfinsternis… oder Sonnenverdunkelung?

SAFER INTERNET DAY

SAFER INTERNET DAY

Bundesweit am 10. Februar 2015: Aktionen rund ums World Wide Web, um soziale Medien, um Nutzung, Missbrauch und Abhängigkeiten!

Diesmal besuchte die Klasse 8c einen Workshop THINK BIG LAB des Telefónica-Jugendprogramms in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung – es drehte sich einen Vormittag lang alles um Spuren im Netz und kreative Tipps für Geschwister und ältere Menschen!

Näheres dazu hier…

Infos zur Gesamtkampagne hier…

25 Jahre Mauerfall

Projekttag zum 09.November
in Zusammenarbeit der Fachschaften Kunst, Deutsch, Religion und Geschichte
für die Klassen 9 bis 12

realisiert am 10.11.2014

Bilder und Impressionen
Chronologie der Ereignisse damals - heute nicht zu vergessen

Chronologie der Ereignisse damals – heute nicht zu vergessen

Symbole, Symbole - Deutungen und Bedeutungen und Umdeutungen

Symbole, Symbole – Deutungen und Bedeutungen und Umdeutungen

Mauerbilder

25 Jahre Mauerfall - Geschichtsprojekt

Das Ende der SED

SchülerInnen der Q11 auf einer Theaterveranstaltung im Münchner Gasteig

25 Jahre Mauerfall - Kunstprojekt

Eine mehrteilige Ausstellung des W-Seminars Kunst “Inszenierte Fotografie”

freisein _eingeschlossen sein
In dieser Ausstellung waren zum einen großformatige Fotografien zu sehen, auf denen Schülergruppen zu den Themen „frei sein“ und „eingeschlossen sein“ ihre Assoziationen inszenierten und dabei mal ernst, mal verspielt, mal heiter oder kritisch auf vielseitige Weise diesen Gegensatz visualisierten. So waren Bilder zu sehen, die die Enge des „Unter18seins“ zeigen, das Eingesperrt-Sein in allzu rigide verstandene religiöse Vorschriften oder die einsame Stille in der Ablehnung der anderen.

Als frei zeigt sich ein schwarzer Junge, der in einer Münchner Asylunterkunft fröhlich die Deutschlandfahne schwingt; er ist ebenso frei wie ein Junge, der auf dem Dach stehend die Arme zum Flug ausbreitet oder zwei Freundinnen, die Hand in Hand auf einer Mauer stehend der Zukunft entgegenblicken.

Recherchen
Zum anderen konzipierten die Schülerinnen großformatige Plakate, auf denen sie der Schulöffentlichkeit ihre Rechercheergebnisse zu verschiedenen Bereichen der ehemaligen DDR präsentierten, wie z.B. zu der der dortigen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Situation, zu Speisen und Redewendungen sowie zu den Gründen für die Grenzöffnung am Abend des 09.11.1989.

Den SchülerInnen war besonders daran gelegen, nicht nur zu informieren, sondern auch einen vielschichtigen Einblick in die DDR zu geben, und bespielten so den Raum mit Schlagermusik aus der DDR, buken Original-Prasselkuchen, erstellten eine 3m-lange Timeline, auf der dezidiert der lange Weg zum Mauerfall abzulesen war, und zeigten einen Film, in dem kurz zusammenfasst die wichtigsten Nachrichtenmeldungen dieser ereignisreichen Zeit zu sehen waren.

Dank den SchülerInne des Seminars: leonard back sebastian bethcke luisa gerathewohl miriam herderich clara herrmann huber albin pascal hürten messalina mayer emilia prediger alison rich constantin schober sandra sedlmair fransiska spiess jonathan spiess christine weber viktoria wianszki emmeran winter

Die Ausstellung war nur möglich durch die großzügige finanzielle Unterstützung der Vereinigung der Freunde des Wittelsbacher Gymnasiums!