Wittelsbacher Gymnasium München

Das Fach Biologie

Naturwissenschaften prägen unsere Gesellschaft grundlegend. Die Wissenschaft der Biologie erschließt das Lebendige und setzt sich mit seinen Gegebenheiten auseinander. Biologische Erkenntnisse haben für die Medizin, Ernährung, Biotechnologie und Umwelt große gesellschaftliche und auch zunehmend wirtschaftliche Bedeutung.

Das Fach Biologie macht es sich zur Aufgabe, in der Auseinandersetzung mit diesen Themen sowie den Arbeitsmethoden und Denkweisen der Fachwissenschaft die Kompetenzen hervorzubringen und zu fördern, die Schüler für eine naturwissenschaftlich-technische Berufsorientierung, aber auch für die aktive Teilhabe an der öffentlichen Diskussion benötigen. Dies betrifft auch die Erkenntnisse der Humanbiologie mit all ihren Konsequenzen oder die Sichtweise der Evolutionstheorie.

Die von der Natur an sich ausgehende Faszination und das Wissen darüber, dass und wie der Mensch seine Umwelt tiefgreifend beeinflusst, zugleich aber immer ein Teil derselben ist, führen die Schüler zur Achtung vor dem Lebendigen und zur Verantwortlichkeit des Menschen für sein Handeln.

Eine ausführliche Darstellung des Faches und seiner inhaltlichen Komponenten finden Sie hier…

Überblick über grundlegende Inhalte je Jahrgangsstufe

8. Jahrgangsstufe

Die Schüler…

  • kennen die Bedeutung der Bakterien und grundlegende Unterschiede zwischen Pro- und Eucyte.
  • können einfache Objekte mikroskopisch untersuchen.
  • kennen Belege für die Evolution und Methoden der Evolutionsforschung.
  • kennen evolutionäre Entwicklungen und können diese mit Grundaussagen der Evolutionstheorie Darwins erklären.
  • können Körperbau und Lebensweise bei Gliederfüßern in Beziehung setzen.
  • kennen Bau und Funktion der menschlichen Geschlechtsorgane, haben Einblick in die Rolle der Hormone und sind sich der Bedeutung eines verantwortlichen Umgangs mit Sexualität und Partnerschaft bewusst.
9. Jahrgangsstufe

Die Schüler…

  • haben grundlegende Kenntnisse über den Bau, die Funktion und das Zusammenwirken von Sinnesorganen, Nerven- und Hormonsystem.
  • kennen die von Suchtmitteln ausgehenden physischen und psychischen Gefahren.
  • haben eine Vorstellung von der Aufgabe und der Wirkungsweise des Immunsystems.
  • haben eine Vorstellung von Bau und Bedeutung der Proteine sowie von der Realisierung der Erbinformation.
  • kennen die Bedeutung von DNA und Chromosomen als Träger der Erbinformation.
  • kennen die Bedeutung von Mitose und Meiose für Wachstum und sexuelle Fortpflanzung.
  • haben einen Einblick in Grundlagen der Gentechnik und die damit verbundenen Chancen und Risiken.
  • können Anwendungsmöglichkeiten der Biologie aufzeigen.
10. Jahrgangsstufe

Die Schüler…

  • kennen die Funktion der Organsysteme, die an der Bereitstellung von Baustoffen und Energie beteiligt sind, und sind in der Lage, daraus Folgerungen für eine gesunde Lebensführung zu ziehen.
  • kennen die Bedeutung der Enzyme beim Abbau der Nährstoffe.
  • haben einen Überblick über die wesentlichen Stoffwechselvorgänge in der Zelle und erfassen die Bedeutung des ATP als eines mobilen und universellen Energieträgers.
  • haben einen Einblick in die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen Organismen und ihrer Umwelt.
  • können Beziehungen zwischen Lebewesen systematisch ordnen und kennen das Konzept der ökologischen Nische.
  • können Stoffkreisläufe und den Energiefluss in einem Ökosystem darstellen.
  • kennen die Bedeutung umweltgerechten Verhaltens im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.
11. Jahrgangsstufe

Fogende Themen werden vermittelt:

  • Strukturelle und energetische Grundlagen des Lebens

o Organisation und Funktion der Zelle
o Energiebindung und Stoffaufbau durch Photosynthese
o Grundprinzipien der Energiefreisetzung durch Stoffabbau

  • Genetik und Gentechnik

o Molekulargenetik
o Zytogenetik
o Klassische Genetik
o Humangenetik
o Gentechnik

  • Der Mensch als Umweltfaktor – Populationsdynamik und Biodiversität
12. Jahrgangsstufe

Folgende Themen werden vermittelt:

  • Evolution

o Evolutionsforschung
o Mechanismen der Evolution
o Evolutionsprozesse
o Evolution des Menschen

  • Neuronale Informationsverarbeitung
  • Verhaltensbiologie

o Vollständig und überwiegend genetisch bedingte Verhaltensweisen
o Erweiterung einfacher Verhaltensweisen durch Lerneinflüsse
o Individuum und soziale Gruppe
o Angewandte Verhaltensbiologie